Brandklasse A - Innenangriff

Der Innenangriff mit F-500 Löschmittelgemisch erfolgt analog dem mit purem Löschwasser.

Von dem bekannten Vorgehen beim Betreten eines Brandraums (Tür-Check, Temperatur-Check, Rauchkühlung) wird nicht abgewichen!

Bestehende Standard-Einsatz-Regeln sind unbedingt einzuhalten!

Die eingesetzten Kräfte werden feststellen können, dass der bei der Rauchkühlung und Brandbekämpfung entstehende Wasserdampf deutlich kühler ist und durch die Eigenschaft der Einkapselung von Rauchgasen- und partikeln die Sicht im Brandraum deutlich besser sein wird als beim Vorgehen mit purem Löschwasser. Die Sicherheit für die eingesetzten Kräfte wird dadurch erhöht und die eigentliche Brandbekämpfung erleichtert.

Die Brandbekämpfung erfolgt wie unter Punkt Außeneinsatz beschrieben.

F-500 wird bei Bränden der Klasse A mit einem Anteil von 1% im Löschmittelgemisch eingesetzt.

Brandklasse A - Außenangriff

Das Löschen von Bränden der Brandklasse A mit F-500 Löschmittelgemisch ist dem Löschen mit purem Wasser sehr ähnlich. Je aggressiver der Löschangriff mit F-500 Löschmittelgemisch stattfindet, umso schneller wird der gewünschte Löscherfolg erzielt.

Die empfohlene Anwendungstechnik ist zunächst der direkte, gerade Sprühstoß (bei Verwendung von mittlerweile weit verbreiteten Hohlstrahlrohren mit einem Strahlwinkel von 10-20°) auf den Brandherd, um eine initiale Wirkung zu erreichen.

Durch diese primäre Löschmaßnahme wird die Rauchentwicklung in aller Regel schlagartig reduziert und damit die Sichtverhältnisse für die Einsatzkräfte deutlich verbessert (Einkapselung der Rauchgase und Rauchpartikel).

Dem direkten Angriff soll unmittelbar nach dem Erkennen des ersten Löscherfolgs eine Annäherung an den Brandherd folgen, begleitet von einer weiter gefächerten Bekämpfung (Strahlwinkel am Hohlstrahlrohr 30-40°) der gesamten brennenden Fläche und des näheren Umfelds des Feuers mit kreisenden Bewegungen am Strahlrohr. Je schneller das F-500 Löschmittelgemisch auf den gesamten Bereich des Brandherds und die nähere Umgebung aufgetragen wird, umso schneller wird das Brandgut gekühlt und damit das Feuer gelöscht.

Brennen kompakte feste Stoffe (Stroh-, Heu-, Papierballen, in Ballen gepresste Kunststoff- und sonstige Abfälle), wird zunächst die Oberfläche der Ballen mit dem F-500 Löschmittelgemisch mittels Sprühstrahl gelöscht.

Das Innere der Ballen kann mit dem F-500 Löschmittelgemisch bei Bedarf mit einer gebräuchlichen Löschlanze und mit der üblichen Löschtechnik gelöscht werden.