Inertisierung ausgelaufener Flüssigkeiten

Bei der Anwendung im korrekten Verhältnis können ausgelaufene Flüssigkeiten, z.B. Betriebsstoffe nach einem Verkehrsunfall, Hydrauliköle und viele andere Kohlenwasserstoffe/Chemikalien, mit F-500 Löschmittelgemisch auf Dauer inertisiert werden. Hierzu müssen mindestens 5 Teile 3%iges F-500 Löschmittelgemisch auf einen Teil ausgelaufene Flüssigkeit verwendet und intensiv mit dieser vermischt werden.Die durch Vermischung entstehenden Emulsionen geben keine brennbaren Dämpfe mehr ab. Die Sicherheit der eingesetzten Kräfte wird damit, z.B. bei Rettungsarbeiten nach einen Verkehrsunfall, deutlich erhöht. Die weitere Handhabung (Aufnahme, Entsorgung) wird dadurch erleichtert.

Bei der Entsorgung der durch F-500 inerten Emulsionen sind die gültigen Rechtsverordnungen und Vorschriften einzuhalten.