Armaturen

Die Verwendung des Löschmittelzusatzes und des Gemisches verlangt von den Feuerwehren keine Spezialausrüstung. Es wird entweder mit vorhandenem Gerät hergestellt oder als Fertigmischung in Tanklöschfahrzeugen transportiert. Im Einsatz wird es nicht über Schaumrohre, sondern über übliche Strahlrohre, Monitore und Löschlanzen abgegeben.

Mögliche Kombinationen von Z-Zumischern und Strahlrohren beim Einsatz von F-500:

  • Z 2 Zumischer und CM-Strahlrohr ohne Mundstück (= 200 L/min)
  • Z 2 Zumischer und HSR = 200 L/min
  • Z 4 Zumischer und BM-Strahlrohr mit Mundstück (= 400 L/min)
  • Z 8 Zumischer und BM-Strahlrohr ohne Mundstück (= 800 L/min)

Wichtig:
Der Druckverlust durch Zumischer beträgt ca. 1/3 des Eingangsdrucks.

Bei Verwendung von Hohlstrahlrohren ist ein Pumpenausgangsdruck > 9 bar notwendig, um ein gutes Sprühbild zu erreichen.